DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Wohnungslose im öffentlichen Raum
von FPT11
Jedes Jahr wieder ein Thema in der kalten Jahreszeit: Wohnungslosigkeit im öffentlichen Raum

Wohnungslose im öffentlichen Raum

Bereits im letzten Corona Jahr wurde durch die Ausgangsbeschränkungen und Lockdowns deutlich, dass viele Personen nicht einfach nach Hause gehen können. Wohnungslose und Menschen mit prekärer Wohnsituation sind auf den öffentlichen Raum angewiesen, der durch Corona zeitweise zur Sperrzone wurde.

Durch die Pandemie hat sich die Situation auch noch weiter verschärft. Auf den Verlust der Arbeit, von dem viele betroffen waren, folgte oftmals die Delogierung da die Mieten nicht gezahlt werden können. Die Gruppe der Personen, die auf Notquartiere, Wärmestuben und Tageszentren angewiesen ist, wurde größer.

Das ist auch in Simmering sichtbar, obwohl der suburbane Bezirk wenig Angebot für Wohnungslose zur Verfügung stellt(e). 2021 hat das VinziBett seine Türen auf der Simmeringer Hauptstraße geöffnet und im Winter öffnet seit langem wieder ein Notquartier am Standrand. Das ist dringend nötig, denn viele Unterkünfte wie das VinziBett in Simmering, sind bereits ausgelastet. Mit Ende Oktober öffnen auch im restlichen Wien die meisten Notquartiere wieder ihre Pforten: Der FSW, der Samariterbund, die Caritas und Private stellen Schlafplätze für Männer, Frauen und Paare zur Verfügung.

Wenn Sie eine Person sehen, die im Freien nächtigt und Hilfe benötigt, können Sie über das Kältetelefon der Caritas (01 / 480 45 53) oder über die KälteApp des FSW (https://app.kaelteapp.wien) Sozialarbeiter_innen zu kontaktieren.

Wichtig: Bei akut lebensbedrohlichen Situationen oder bei Gesundheitsgefährdung ist die Rettung unter 144 zu verständigen.

Zurück

© 2021 Balu & Du
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.