DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Neuigkeiten von der Skateramp
von FPT11
Die Skaterramp im Winter

Neuigkeiten von der Skateramp

Die Skateramp beim 2. Tor des Zentralfriedhofs wird von Sportler_innen im Bezirk geschätzt und intensiv genutzt. Das FPT11 begleitet den Ort seit vielen Jahren.

2014 wurde im Auftrag der MA 42 ein Beteiligungsverfahren durchgeführt, da ein Teil der alten Geräte ersetzt werden musste. Die Auswahl fiel auf die Geräte Miniramp und Quarterpipe-Combination.

Ergänzend wurden 2015 erneut mit Beteiligung der Nutzer_innen die Kleingeräte Olliebox und Flatrail ausgewählt, um das Angebot entsprechend der unterschiedlichen Anforderungen an die Anlage optimal zu erweitern.

Ende August 2020 musste das älteste und zentrale Gerät Funbox abgetragen werden, da es in die Jahre gekommen war. Die schlechte Verarbeitung des Geräts und die daraus resultierenden Wartungskosten waren schon seit vielen Jahren ein Thema.

In Absprache mit der MA 42 wurde eine Befragung der Nutzer_innen durchgeführt, um die Bedürfnisse der unterschiedlichen Sportler_innen zu erheben. Zusätzlich wurden die Meinung der Expert_innen des Wiener Skateboard Landesfachverbands eingeholt.

Aufgrund bisheriger Erfahrungen besteht ein schwerer Einwand gegen Stahl-Kunststoff-Konstruktionen da sich diese als wartungsintensiv und nicht nachhaltig erwiesen haben. Aufgrund der erforderlichen Wartungen war die Anlage immer wieder gesperrt und konnte nicht genutzt werden.

Sowohl die MA 42 als auch die Mehrheit der Nutzer_innen bevorzugen ein Skateelement aus Beton. Besonders von Seiten der fortgeschrittenen Skater_innen, aber auch vom Wiener Skateboard Landesfachverband besteht hier ein starker Einwand gegen Geräte die aus mehreren Fertigteilen zusammengesetzt von Spielgeräteherstellern angeboten werden. [Siehe auch Anhang FPT11_Befragung_Skateramp]

Anfang Jänner fand vor Ort ein Treffen mit der Bezirksvorstehung, der MA 42, der MA 13, dem Wiener Skateboard Landesfachverband und dem FPT11 statt. Nach Diskussion der Ergebnisse und aller Perspektiven wurde vereinbart, dass die MA 42 neben einer Variante aus Fertigteilen, auch eine Variante aus einem Guss bei den vom Fachverband empfohlenen Herstellern anfragen wird. 

Wir sind gespannt auf die Entscheidung und hoffen auf eine Best-Practice Lösung für Simmering!

Zurück

© 2021 Balu & Du
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.